Funktionen

Die Plattform verfügt über zahlreiche Funktionen, die unterschiedlichste Verwendungsmöglichkeiten bieten. Von der Verbindung der Gebäude und Anlagen, über den Datentransfer und die Datenprozessierung bis hin zur cloudbasierten Regelung. Eine detaillierte Übersicht aller Funktionen findet sich in unserer Dokumentation.

Edge-Device

Das Edge-Device ist ein zertifizierter Industrie-PC, welcher sich mit sämtlichen Sensoren, Aktoren und Steuergeräten mittels der unterstützten Protokolle verbindet.

Plug-and-Play

Ob mit Edge-Device oder direkt per MQTT: Das aufzuschaltende Gebäude- oder Energiesystem wird mit wenigen Handgriffen cloudverfügbar. Überzeugen Sie sich selbst!

Protokolle

Von BACnet bis MODBUS, wir verstehen das System protokollübergreifend , nehmen die Daten auf und senden die Daten per MQTT und verschlüsselt in die Cloud.

Datentransfer

Die Verbindung zur Kommunikation zwischen Anlage und Cloud wird per MQTT hergestellt und nach dem Stand-der-Technik mittels TLS 1.2 verschlüsselt.

Stream-Prozesse

Ein Stream-Prozess wird kontinuierlich in nahezu Realzeit betrieben und eignet sich insbesondere für zeitkritische Services, bspw. Soll-Ist-Vergleiche gem. VDI-Richtlinie 6041.

Batch-Prozesse

Ein Batch-Prozess wird über abgeschlossene, längere Zeitintervalle ausgeführt, hiermit können beispielsweise komplexe Berechnungen für Reports durchgeführt werden.

Virtuelle Datenpunkte

Ein virtueller Datenpunkt entspricht einer mathematischen Beziehung von bereits vorhandenen Systemdatenpunkten oder externen Datenquellen.

Alarming

Ergebnisse aus Stream- und Batch-Prozessen können über verschiedenste Medien bereitgestellt werden, um eine flexible Betriebsüberwachung realisieren.

Zugriffskontrolle

Das Rechtemanagement lässt beliebig viele Rollen mit individuellen Zugriffsbefugnissen realisieren, von einzelnen Datenpunkten bis zum gesamten Projekt.

Tagging

Jeder Datenreihe können beliebig viele Tags zugeordnet werden. Beispielsweise die ausgegebene Einheit und zu welcher Komponente der Datenpunkt gehört.

Mapping

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz lassen sich Datenpunkte treffsicher Komponenten und Anlagen zuordnen, um anschließend Auswertungen und Analysen durchzuführen.

Visualisierung

Unsere browserbasierte Nutzeroberfläche bietet unterschiedlichste Möglichkeiten zur Visualisierung. Über unsere API gelingt die Integration in externe Services.

HTTP-API

Sämtliche Daten und Funktionen, welche über die Plattform bereitgestellt werden, lassen sich auch über unsere RESTful-HTTP-API erreichen und verarbeiten.

MQTT-API

Um Daten in Echtzeit aus oder in die Plattform zu schreiben, bietet unsere MQTT-API einen effizienten Streaming-Zugriff nach dem Publish-Subscribe-Modell.

Datenintegration

Ergänzend zum nativen Datenset aus der jeweiligen Anlagen, lassen sich nützliche externe Daten integrieren, beispielsweise Wetterdaten oder Raumbelegungsdaten.

Sollwert-Management

Über die Plattform lassen sich - sofern das zugrundeliegende System es zulässt - Sollwerte schreiben und ganze Schedules einrichten.